Ausflugtipp

 

Der Pferde- und Ponyverleih kann ab dem Wochenende 06./07.03. wieder geöffnet werden, für Familien oder "Paare", gem. der geltenden Kontaktregeln (bitte beachten: neue, leicht gelockerte Kontaktregeln gelten erst ab 08.03.). Gruppenweises Reiten ist nicht gestattet und der Spielplatz muss ebenfalls noch gesperrt bleiben. Der Vorhof des Stalles darf erst betreten werden,  wenn die vorherige "Familie" abgefertigt ist. Wartebereich ist der "öffentliche Raum" auf dem Parkplatz/ auf der Straße vor dem Hoftor. Bis zum Abritt herrscht für alle Maskenpflicht. 

- der Kutschenverleih wird bis auf Weiteres nicht stattfinden.

- Schlangenbildung im Wartebereich muss vermieden werden (u.U. im KFZ warten)

- Kontaktformulare sind vor Ort auszufüllen

- strenge Hygieneauflagen sind einzuhalten: Einhalten des jeweils gültigen Kontaktverbotes, des Abstandsgebotes von mindestens 1,5 m, Mund-Nasen-Maskenpflicht im Warte-, Kassenbereich besteht (nicht aber beim Reiten), Reitkappe und Reithandschuhe sind mitzubringen (Fingerhandschuhe reichen aus, Einweghandschuhe sind ungeeignet)

- das Mitbringen von Hunden ist vorübergehend nicht möglich 

Eine kurzfristige oder dauerhafte Schließung des Spielplatzes behalten wir uns vor (s.o).

 

 

Öffnungszeiten im Winterhalbjahr:  an allen Wochenenden und Feiertagen:

Sonnabends von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Sonn- und feiertags von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Kassenschluß - letzte Ablage - jeweils 16.00 Uhr
 

Zu diesen Zeiten können sich Besucher stundenweise Ponys und Haflinger Pferde ausleihen und im Parkgelände reiten.

Um allen unseren jungen Feriengästen ungestörten und gefahrlosen Urlaub zu ermöglichen, bleiben unsere Tore innerhalb der Woche grundsätzlich geschlossen.

Für Hausgäste und deren Verwandte, Haflingerfreunde und -Züchter oder Pferdekaufinteressenten sind wir natürlich jederzeit ansprechbar.

Für alle Besucher gilt die Einhaltung der "Corona-Hygieneregeln", insbesondere die Einhaltung des Abstandsgebotes und der Mund-Nasen-Maskenpflicht und des Kontaktverbotes in der jeweils geltenden Form. Zuwiderhandlungen müssen mit einem Geländeverweis geahndet werden.